Silvi und Lukas

Hochzeitsreportage von Silvi und Lukas

Bei den Beiden waren wir als Hochzeitsfotografen im Umkreis von Gießen unterwegs.

Die Hochzeitslocations waren:

gespanntes Warten auf die Braut

Silvis und Lukas Hochzeitsreportage begann für uns vor der schnuckeligen, im Ortskern versteckt gelegenen Kirche in Wolfenhausen. Eine wunderschöne, kleine, alte, evangelische Kirche mit vielen Holzelementen im Innenraum. Als wir dort ankamen, wartete der Bräutigam bereits mit den ersten Gäste vor der Tür. Nachdem wir von ihm und diesen herzlich begrüßt wurden, besichtigten wir zwei die Kirche. Wir schauten nach den besten Standorten fürs Fotografieren während der Trauung und machten auch schon die ersten Aufnahmen vom Innenraum, der Empore und der Dekoration der Kirche. Währenddessen lernten wir den sehr netten und entspannten Pfarrer in Cowboystiefeln kennen. Wir konnten noch kurz mit ihm abklärten, wo wir uns überall aufhalten dürfen. Lukas wartete geduldig vor dem Altar sitzend auf seine Braut, was seine Nervosität nur noch verstärkte, so dass hier bereits die ein oder andere Träne fiel. Kurze Zeit später erschien dann auch Silvi mit ihrer Trauzeugin.

Einzug in die evangelische Kirche Wolfenhausen

Gemeinsam wurde nochmals das wunderschöne Kleid mit dem langen Schleier zurechtgerückt, bevor es dann mit dem Einzug im Arm des Schwiegerpapas weiterging. Die Trauung war für uns definitiv etwas besonderes, denn der Traugottesdienst begann für uns völlig überraschend mit der, auf der Orgel gespielten, Eintrachthymne. Der Pfarrer war echt super drauf und so wurde während des Gottesdienstes ausgiebig gelacht und vor Freude geweint. Nach dem emotionalen Ja-Wort verließen Silvi und Lukas dann Hand in Hand unter Beifall der Gäste die Kirche.

Hochzeitsbilder im Kirchgarten

Die Gäste folgten dem Brautpaar ins Freie und nach den zahlreichen liebevollen Gratulationen ging es für diese weiter zur Feier-Location ins Einhaus Möttau in Weilmünster. Gemeinsam mit dem Brautpaar blieben wir noch zurück und nutzten, wie bereits zuvor abgesprochen, den kleinen, süßen Kirchgarten für das Paarshooting der Beiden. Der kühle Wind bließ ordentlich und die Sonne ließ sich nur ab und zu hinter den Wolken blicken. Silvi und Lukas hielten jedoch eisern durch, sodass wir trotz der Kälte viele wunderschöne, emotionale und intime Hochzeitsbilder der Beiden machen konnten.

Schöner Empfang im Einhaus Möttau

Nach dem Brautpaarshooting ging es für uns gemeinsam weiter zur Feier-Location ins Einhaus Möttau. Hier wurde das Brautpaar von ihren Liebsten und den zwei Hunden der Familie aufgereiht und mit Seifenblasen in Empfang genommen. Anschließend ging es in die Location, wo sich alle bei Sekt und Häppchen wieder aufwärmen konnten.

eine wunderbare Überraschung für alle

Nachdem sich die Gäste gestärkt auf ihren jeweiligen Plätzen eingefunden hatten, folgte eine sehr emotionale Rede der Beiden mit einer großen Überraschung für einige ihrer Liebsten. So wiesen Silvi und Lukas bei ihrer Ansprache auf zwei Holzboxen hin, die an bestimmten Sitzplätzen positioniert waren. Sie baten die dort sitzende Person die Box zu öffnen. Die Freude war riesig, als sich nach dem Öffnen dieser herausstellte, dass es um die Frage der Patenschaft für den baldigen Nachwuchs von Silvi und Lukas ging. Neben einer von Silvis Mama organisierten Überraschungschoreinlage und dem Gesangssolo der Mama selbst, dem sehr leckeren Buffet und dem Anschnitt der Hochzeitstorte zu später Stunde gab es noch viele weitere schöne Momente, die ihr auf den nun folgenden Bildern entdecken könnt.

Schreibt uns!

Kontakt

Wir freuen uns über eure Nachricht!